Datenschutzerklärung

 

§ 1 All­ge­meines

Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en (z.B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Tele­fon­num­mer) wer­den von uns nur gemäß den Bes­tim­mungen des deutschen Daten­schutzrechts und des Daten­schutzrechts der Europäis­chen Union (EU) ver­ar­beit­et. Die nach­fol­gen­den Vorschriften informieren Sie neben den Ver­ar­beitungszweck­en, Empfängern, Rechts­grund­la­gen, Spe­icher­fris­ten auch über Ihre Rechte und den Ver­ant­wortlichen für Ihre Daten­ver­ar­beitung. Diese Daten­schutzerk­lärung bezieht sich nur auf unsere Web­sites. Falls Sie über Links auf unseren Seit­en auf andere Seit­en weit­ergeleit­et wer­den, informieren Sie sich bitte dort über den jew­eili­gen Umgang mit Ihren Dat­en.

 

§ 2 Ihre Rechte als Betrof­fen­er

Wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en von Ihnen ver­ar­beit­et, sind Sie Betrof­fen­er im Sinne der DSGVO und es ste­hen Ihnen fol­gende Rechte gegenüber uns als Ver­ant­wortlichen zu:

1. Recht auf Auskun­ft

Sie kön­nen im Rah­men des Art. 15 DSGVO Auskun­ft über Ihre von uns ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­lan­gen.

2. Recht auf Berich­ti­gung

Soll­ten die Sie betr­e­f­fend­en Angaben nicht (mehr) zutr­e­f­fend sein, kön­nen Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berich­ti­gung ver­lan­gen. Soll­ten Ihre Dat­en unvoll­ständig sein, kön­nen Sie eine Ver­voll­ständi­gung ver­lan­gen.

3. Recht auf Löschung

Sie kön­nen unter den Bedin­gun­gen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­lan­gen.

4. Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung

Sie haben im Rah­men der Vor­gaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Ein­schränkung der Ver­ar­beitung der Sie betr­e­f­fend­en Dat­en zu ver­lan­gen.

5. Recht auf Datenüber­trag­barkeit

Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Sie uns bere­it­gestellt haben, in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­les­baren For­mat zu erhal­ten oder die Über­mit­tlung an einen anderen Ver­ant­wortlichen zu ver­lan­gen.

6. Recht auf Wider­ruf der daten­schutzrechtlichen Ein­willi­gungserk­lärung

Sie haben nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre daten­schutzrechtliche Ein­willi­gungserk­lärung jed­erzeit zu wider­rufen. Die Recht­mäßigkeit der auf­grund der Ein­willi­gung bis zum Wider­ruf erfol­gten Ver­ar­beitung wird dadurch nicht berührt.

7. Recht auf Beschw­erde bei ein­er Auf­sichts­be­hörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­beitung der Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gegen die DSGVO ver­stößt, ste­ht Ihnen nach Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschw­erde bei ein­er Auf­sichts­be­hörde (ins­beson­dere in dem Mit­glied­staat ihres Aufen­thalt­sorts, ihres Arbeit­splatzes oder des Orts des mut­maßlichen Ver­stoßes) zu.



Bitte beacht­en Sie auch Ihr Wider­spruch­srecht nach Art. 21 DSGVO:

a) All­ge­mein: begrün­de­ter Wider­spruch erforder­lich

Erfol­gt die Ver­ar­beitung Sie betr­e­f­fend­er per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en

- zur Wahrung unseres über­wiegen­den berechtigten Inter­ess­es (Rechts­grund­lage nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO) oder

- im öffentlichen Inter­esse (Rechts­grund­lage nach Art. 6 Abs. 1 e) DSGVO),

haben Sie das Recht, jed­erzeit aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­deren Sit­u­a­tion ergeben, gegen die Ver­ar­beitung Wider­spruch einzule­gen; dies gilt auch für ein auf die Bes­tim­mungen der DSGVO gestütztes Pro­fil­ing.

Im Fall des Wider­spruchs ver­ar­beit­en wir die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gende schutzwürdi­ge Gründe für die Ver­ar­beitung nach­weisen, die Ihre Inter­essen, Rechte und Frei­heit­en über­wiegen, oder die Ver­ar­beitung dient der Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen.

b) Son­der­fall Direk­twer­bung: ein­fach­er Wider­spruch genügt

Wer­den die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­ar­beit­et, um Direk­twer­bung zu betreiben, haben Sie das Recht, jed­erzeit und ohne Angabe von Grün­den Wider­spruch gegen diese Ver­ar­beitung einzule­gen; dies gilt auch für das Pro­fil­ing, soweit es mit solch­er Direk­twer­bung in Verbindung ste­ht.

Wider­sprechen Sie der Ver­ar­beitung für Zwecke der Direk­twer­bung, so wer­den die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht mehr für diese Zwecke ver­ar­beit­et.

 

Ver­ant­wortlich­er für die Daten­ver­ar­beitung:
Pfen­ing GmbH
Her­bert-Kühn-Str. 18
55481 Kirch­berg
Tele­fon: +49 (0)6763 — 30 32 640
info@pfening-gmbh.com

Diese Daten­schutzerk­lärung wurde erstellt und wird laufend aktu­al­isiert durch die janolaw AG.